Zum Inhalt springen

Herren II mit 5 Punkten im Gepäck zurück aus Pößneck

Die Zweite Herrenmannschaft kehrte am gestrigen Samstag mit 5 Punkten im Gepäck aus Pößneck zurück.

Im ersten Spiel des Tages trafen die Herren des GVC II auf den Gastgeber des Tages vom SV Pößneck II. Ohne große Probleme, aber mit kleiner Unaufmerksamkeitsphase im zweiten Satz konnten wir dieses Spiel sehr schnell und am Ende doch sehr deutlich für uns entscheiden. Mit 3:0 ( -9, -20, -11) bezwangen wir die noch sehr junge Mannschaft aus Pößneck.

Im zweiten Spiel des Tages trafen der Gastgeber SV Pößneck II auf die vierte Delegation des VSV Jena.
Auch diese Spiel sollte ein schnelles und deutliches Ergebnis, zugunsten von Jena hervorbringen. 3:0 hieß es auch hier für VSV Jena IV.

Im dritten Spiel des Tages trafen nun die beiden Göste aufeinander. GVC II gegen VSV Jena IV sollte von Beginn an eine Partie auf Augenhöhe mit sehr guten Ballwechseln auf beiden Seiten. Jede Schwächephase des jeweiligen Gegners wussten beide Mannschaften gut zu nutzen um sich jeweils Satzentscheidend durchzusetzen.
So gewannen die Herren des GVC II den ersten Satz knapp aber verdient mit 25-23. Den zweiten Satz konnten die Jenaer denkbar knapp aber auch verdient mit 27:25 für sich entscheiden. Der dritte und vierte Satz gestalteten sich etwas anders. Auch hier wurde stark gekämpft und es gab viele gute Ballwechsel, dennoch merkte man die Intensität der ersten beiden Sätze. Beide Mannschaften kamen etwas mehr ins straucheln, was vom Gegner gnadenlos ausgenutzt wurde. So konnten wir den dritten Satz mit 25-19 für uns entscheiden und die Jenaer den vierten mit 25-20 für sich. TIE-Break. Mit Großer Entschlossenheit und großem Willen, das Spiel für uns zu entscheiden gingen wir in den Tie-Break.
Anders als in den Sätzen zuvor dominierten wir von Beginn an das Spielgeschehen. Bei einem Punktestand von 8:2 wechselten wir die Seiten. Nun hatte sich der Gegner zwar wieder gefangen und es entwickelte sich ein ständiges hin und her, aber wir ließen uns das Spiel nicht mehr nehmen. 15:7 war der Endstand km fünften Satz.
Sichtlich Erschöpft aber dennoch sehr glücklich über die erbrachte starke Mannschaftsleistung feierten wir auch den zweiten Sieg. Mit 3:2 bezwang der GVC II den VSV Jena IV.