Zum Inhalt springen

2 Siege für die U18 in der Landesmeisterschaft

Heute durften auch unsere Jungs der U18 wieder Ran an Netz und zeigen, wie sie sich gegen die Gegner aus Erfurt, Nordhausen, Weimar und Gotha behaupten können. Mit viel Elan und Motivation wurde das erste Spiel gegen Erfurt angetreten. Die Mannschaft um die Trainer Lukas Becker und Karsten Schmidt zeigt von vorne herein, dass sie gekommen war um zu siegen. Effektive Auf- und Angriffschläge brachten schnell die Führungen welche bis zum Ende von Satz zwei nicht abgegeben wurde. Erster Sieg für die Jungs. Gegen Weimar sag es zunächst auch gut aus, der erste Satz gleuderte sich an die vorherigen an und würde gut gewonnen. Im anschließenden Satz geschah dass, was aktuell bei Geraer Spielen die Runde zu machen scheint. Einige sehr (wir nennen sie „spezielle“) Schiedsrichter Entscheidungen und -handlungen machten es den Geraer lange schwer in ihr Spiel zu finden. Die entstandene Verwirrung nutze Daraufhain leider die Weimarer Angriffsfront und besiegte uns letztlich doch noch mit 1:2 Sätzen. Ähnliche sollte es im Spiel gegen Nordhausen laufen. Auch hier zeigte sich das Schiedsgericht wieder von einer besonderen Seite, was ein ins Spiel kommen, leider lange Zeit unmöglich machte. Glücklucher Weise gut dieser Umstand für beide Mannschaften, nur dass wir uns schneller wieder fangen konnten und das Spiel letztendlich für uns entschieden. Im letzten Spiel des Tages ging es gegen Heimmannschaft und Favorit Gotha. Wohl eingeschüchtert durch das Dominante Auftreten der Gothaer entwickelte sich unser Spiel sehr schleppend, sodass wir den ersten Satz leider schnell Abgaben. Im zweiten Satz entstanden nun wirkliche Rallyes und starke Ballwechsel die zeigten, dass wir auch gut auf dem Gother Niveau mithalten können. Leider nahm aber auch der letzte Satz den besseren Ausgang für die Gastgeber. Am Ende des Tages blicken wir auf einen lehrreichen Spieltag zurück der besonders durch unseren immer stärker werdenden Fanblock unvergesslich wird. Wir werden euch demnächst auch weiterhin gute und teils nervenaufreibende Spiele liefern. Bis dahin, bleibt gesund. Eure U18