Photos from Geraer Volleyballclub e.V.’s post

+++ Aßmann/Münchow und Bauer/Köhnen siegreich beim 1. GVC-Cup +++

Die Premiere des GVC-Cups am 02.06.2018 in der Beachanlage in Lusan verlief planmäßig und nach 9 Stunden standen die Sieger fest. Die 14-Männerteams und 7-Frauenteams boten in insgesamt 41 Spielen sehenswerte Duelle im Sand.

Bei den Männern wurde auf Grund der zahlreichen Mannschaften ein 16er Double-Out gespielt. Bei diesem Modus kann man sich als Team eine Niederlage leisten, um das Finale zu erreichen. Kronseder/Thiel, dass Trainergespann vom SWE Volleyteams aus Erfurt, und die beiden Jenaer Ahnert/Marschall erreichten die Halbfinals ohne Niederlage. Wohingegen die Teams Aßmann/Münchow und Arnold/Heidrich sich durch den Verlierer-Baum kämpfen mussten. Dabei erwies sich der Umweg über die Loser-Runde nicht als Hindernis und die Teams Aßmann/Münchow und Arnold/Heidrich konnten ins Finale einziehen.

Das Spiel um Platz 3 zwischen Kronseder/Thiel und Ahnert/Marschall war an Spannung kaum zu überbieten. Kaum ein Team konnte sich im Spiel einen nennenswerten Vorsprung erarbeiten. Die Satzergebnisse zeigen das knappe Ergebnis für Kronseder/Thiel und damit Platz 3 (20:18; 14:16; 17:15). Glückwunsch auch dem Team Ahnert/Marschall zum 4. Platz.

Das Spiel um Platz 1 bei den Männern verlief eindeutiger. Das Duo Johannes Aßmann (SV Wartburgstadt Eisenach) / Michael Münchow (VC Altenburg) bezwang die beiden Tour-Urgesteine „Arni“ und „Heide“ klar in 2 Sätzen (15:11; 15:9). Das neu gegründete Team aus Eisenach/Altenburg bestätigt damit seine gute Form nach einem guten Platz 5 beim A-Turnier in Gotha.

Im Damenturnier wurde mit einer Gruppenphase begonnen, bevor man im Single-Out die Turniersieger ermittelte. Die Halbfinals spielten Bauer/Köhnen (1. VSV Jena) gegen Huth/Müller (VC Blau-Weiß Gebesee) mit dem glücklicheren Ende für Bauer/Köhnen. Den 2. Finaleinzug sicherte sich das Team Schmidt/Maschke aus Gebesee/Jena gegen die ehemalige Geraerin Sina Krüger mit ihrer Partnerin Diana Marschall (1. VSV Jena). Beide Spiele waren knappe Angelegenheiten und endeten je 2:1.

Den 3. Platz sicherte sich schlussendlich das Team Krüger/Marschall 2:1 (15:12; 9:15; 15:13) und verwiesen Huth/Müller auf den undankbaren 4. Platz. Im Finale der Damen konnte das an Platz 5 gesetzte Team Tabea Bauer und Maya Köhnen überraschen und schlugen die beiden Regionalligaspielerinnen Eva Maschke und Caroline Schmidt knapp in 2:1 Sätzen (10:15; 19:17; 15:13).

Das Team Hannes Kärner/Philipp Solcher (beide Geraer VC) kam beim Turnier nicht so recht in Fahrt und mussten sich nach dem 3. Spiel mit Platz 9 begnügen.

Der Geraer VC dankt allen Unterstützern und Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben und damit hoffentlich alle Teams zum Wiederkommen im nächsten Jahr animiert.

In den beiden nächsten Wochen geht es mit Turnieren auf der Anlage allerdings noch weiter! Am 10.06.2018 findet die Landesmeisterschaft U18 weiblich und U19 männlich und am 16.06.2018 das C-Turnier des Geraer VC statt.

Unsere Partner:
Chemiewerk Bad Köstritz GmbH (www.cwk-bk.de)
Apartmentshop Gera
Orizon
TVV – Thüringer Volleyball-Verband